4

WordPress als CMS

WordPress-Logo / Button / by wordpress.org

In letzter Zeit modernisieren auch viele kleinere Unternehmen ihre Firmenhomepage, und setzen oft auch auf freie Open Source CMS-Systeme.

Vor allem für Einsteiger eignet sich WordPress aufgrund des ausgezeichneten Backends hervorragend als CMS – vor allem für Seiten mit einem News-Charakter.

Zum Lesen und Entscheiden:

10 Gründe für WordPress als CMS

Ich denke die Gründe für WordPress als CMS sind eindeutig. Gerade für kleinere Seiten sollte sich das System optimal einsetzen lassen. Alternativen wären Joomla! oder Typo3, wobei Typo3 jedoch eine sehr lange Einarbeitungszeit benötigt. Für WordPress gibt es zahlreiche schöne Themes, und auch eigene WordPress-Themes lassen sich schnell und relativ unkompliziert umsetzen.

Safari / iMac / Apple / Anton Porsche (superanton.de) / pixelio.de

Safari / iMac / Apple / Anton Porsche (superanton.de) / pixelio.de

Beispiele für WordPress als CMS

Doch wie könnte so ein CMS auf WordPress-Basis eigentlich aussehen? Natürlich gibt es auch dafür eine nette Sammlung.

Zur Inspiration:

30 Beispiele für WordPress als CMS

Wann eignet sich WordPress als CMS?

  • Nutzerverwaltung
  • Wenn ein einfach zu bedienendes Backend benötigt wird
  • Für Seiten die öfters geändert werden
  • Für Seiten mit Newscharakter

Dennoch sollte man natürlich auch noch andere Systeme testen. WordPress eignet sich hervorragend für Blogs, und kann auch als CMS gut funktionieren. Muss es aber nicht.

WordPress als CMS: How To

Vermutlich lernt man die Programmierung und Umsetzung von WordPress als CMS am besten durch How-To’s. Alles wird schrittweise erklärt.

Bei wordpress-buch.de gibt es eine nette Anleitung zur Umsetzung. Weitere Anregungen gibt es hier.

Ich wünsche viel Erfolg bei der Umsetzung der Projekte 🙂

4 Kommentare

  1. Jonas sagt:

    Danke für die Verlinkung! Die 30 Beispiele gefallen mir besonders gut, klasse Inspirationen 🙂

  2. Paul Ebner sagt:

    Vielmehr wird einem bei diesen Beispielen erst einmal bewusst wie wenig man doch selbst von den Fähigkeiten von WordPress nutzt. Erschreckend geile Templates! 🙂

Dein Kommentar zählt

Die Links sind NoFollow-Frei (ausgenommen Keywords, Spam etc.!)

Dieser Artikel ...

... wurde von Redaktion am 06. Januar 2011 verfasst. Willst du mehr lesen? Der vorherige Artikel war , und sollte es einen neueren Artikel geben findest du ihn hier: