1

Wie wichtig ist Geld – viel Geld?

aboutpixel.de / Geldinstitut © Peter Kirchhoff

Geld regiert die Welt. Das ist einer dieser Sätze, die in ihrer Wahrheit kaum zu übertreffen sind. In unserem Leben dreht sich nämlich sehr viel um das Geld. Sei es bewusst durch hartes Arbeiten, oder unbewusst bei der Gesellschaft der man angehört.

Das Thema des Webmaster Fridays: Geld.

Natürlich ist das Geld auch im Internet nicht wegzudenken. Man bestellt zahlreiche Dinge über das Internet, klickt auf Werbebanner, oder liest sich „gekaufte“ Artikel durch. Geld ist überall, auch wenn man es nicht immer sofort erkennt. Doch genau darin liegt die Kunst. Das Verhältnis zwischen Werbung und sinnvollem Inhalt muss in Ordnung bleiben. Sonst hat man – früher oder später – ein Problem.

Da das Geld verdienen im Internet prinzipiell nicht so schwer ist, probieren es auch viele Blogger aus. Schon öfter wurde ich gefragt, wie viele Besucher meine Seiten haben, und ob man damit Geld verdienen kann. Wenn ich ihnen die ehrliche Antwort gebe, meinen viele: „Was? Ich glaub‘ ich muss auch einen Blog starten!“.

Prinzipiell eine interessante Idee. Doch was viele vergessen ist die Arbeit dahinter.  Sehr viel Arbeit.

Ohne Arbeit, kein Geld.

Das gilt großteils auch im Internet. Doch auch da gibt es Ausnahmen, die mir wirklich sehr gut gefallen: Pat Flynn stellt Webseiten ins Internet, betreibt ein bisschen viel Suchmaschinenoptimierung, und wird so seinem Motto gerecht. Dennoch muss man auch hier bedenken, dass das Erstellen der Seiten und die Suchmaschinenoptimierung sehr viel Arbeit sein können.

living off of passive income

Nicht Arbeiten, und trotzdem Geld verdienen. Das ist in meinen Augen ein großartiges Motto, wenn nicht sogar Lebensziel. Wer das schafft, hat schon viel erreicht.

Ich selbst habe natürlich auch eine Einstellung zu Geld. Ich bin noch immer Schüler, und konnte mich bisher Gott sei Dank noch nicht über große finanzielle Engpässe beschweren. Vielleicht möchte ich gerade deshalb erwähnen, dass mir Geld sehr wichtig ist. Schließlich kommt man ohne Geld nicht weit. Natürlich braucht man für Freunde und Familie nicht unbedingt Geld, doch das Leben ist doch viel schöner wenn man sich nicht so viele Gedanken machen muss, ob man sich das jetzt leisten kann.

Auch mit einem Blog kann man (und ich) Geld verdienen. Wie weit man gehen möchte, bleibt jedem selbst überlassen. Ich finde nichts Schlechtes daran, wenn man bei einem Produkttest einfach den Amazon-Affiliate-Link einbaut.

Was jeder für sich selbst entscheiden muss

Wenn  man im Internet Geld verdienen will: Stehe ich hinter dem Produkt? Würde ich mir das auch kaufen? Bei AdSense hat man natürlich keinen direkten Einfluss darauf, aber muss ich z. B. für ein eBook werben, das ich mir selbst niemals kaufen würde? Und wie wirkt sich das auf den eigenen Ruf aus? Kann man nur mit einem guten Ruf viel Geld verdienen, oder ist das gerade im Internet egal?

1 Kommentar

  1. localghost sagt:

    Geld ansich ist nur ein Kriterium, weil wir eine auf Konsum ausgerichtete Gesellschaft sind. Ich Frage mich von Zeit zu Zeit, ob es nicht besser wäre in einer Welt mit Tauschhandel zu leben. Seit es das Geld auch in plastikhaltiger EC- und Kreditkartenform gibt, machen sich auch immer weniger Gedanken darüber wieviel sie eigentlich ausgeben. Erst ich habe wieder per Karte für 311€ Flüge gebucht, ohne groß nachzudenken wieviel Geld das eigentlich ist. Ich muss mir glücklicherweise auch keine Sorgen über Geld machen, aber früher oder später verliert man den Bezug zu Geld, wenn man es im Überfluss hat. Aber abgesehen von dem hätte eine „Gesellschaft“ ohne Geld auch noch weitere Pro-Argumente:
    Personen a là Madoff und Konsortien hätten keine Chance. Er kann ja wohl kaum Kühe „erfinden“ die es nicht gibt und die nicht betrachtet werden können. Obwohl, Gier macht kreativ…

Dein Kommentar zählt

Die Links sind NoFollow-Frei (ausgenommen Keywords, Spam etc.!)

Dieser Artikel ...

... wurde von Redaktion am 27. Februar 2011 verfasst. Willst du mehr lesen? Der vorherige Artikel war , und sollte es einen neueren Artikel geben findest du ihn hier:
Für diesen Artikel gibt es Copyright-Informationen: | Artikelbild: aboutpixel.de / Geldinstitut © Peter Kirchhoff