2

Wetten, dass …? wegen Unfall abgebrochen

Zum ersten Mal in der Geschichte wurde die Unterhaltungsshow Wetten, dass …? abgebrochen. Grund dafür war ein Unfall bei einer Wette: Samuel Koch, der Wettkandidat, wollte über ein fahrendes Auto springen, was ihm leider missglückte. Aufgrund des Vorfalls wurde die Show zunächst unterbrochen, und nach einiger Zeit ganz abgebrochen.

Den genauen Unfallhergang bei Wetten, dass …? kann man sich noch einmal im folgenden Youtube-Video ansehen.

Der verletzte 23-jährige Wettkandidat wird noch heute operiert, noch immer ist unklar wie schwer die Verletzungen sind. Die Sprecherin der Uniklinik meinte, man könne noch nichts genaueres zum Zustand sagen.

Mittlerweile geht das Gerücht um, dass  anders als von Gottschalk dargestellt, bei den Proben durchaus etwas schief gegangen ist. Mehr dazu gibt es hier.

Gesundheitszustand des Verunglückten bei Wetten Dass

Weitere Informationen zum Gesundheitszustand von Samuel Koch gibt es hier bei Ö3.

Meine Frage zum Wetten, dass …? Unfall

Was haltet ihr von solchen riskanten Wetten in Unterhaltungsshows? Schließlich kann immer etwas schief gehen – ist es das Risiko wert? Und war es nicht nur eine Frage der Zeit bis so etwas passiert?

Mehr lesen, mehr Wissen.

2 Kommentare

  1. eb sagt:

    Ich denke, dass jeder Wettkandidat sich selbst mit seiner Wette anmeldet und somit dafür veranrwortlich ist, dass es dies auch kann. Gestern bei „Wetten, dass…“, ist ein Unfall passiert. So etwas ist immer möglich und nicht vorhersehbar. Ich denke, dass es hier keinen Schuldigen gibt!

    • localghost sagt:

      Das ist ansich richtig. Nur es drängt sich die Frage auf, warum eine so offensichtlich – und offensichtlicher gehts wirklich kaum noch – gefährliche Wette überhaupt „zugelassen“ wird.
      Sind die Herrschaften von „Wetten, dass“ schon so verzweifelt dass sie mit dieser Art von Wetten Einschaltquoten erzielen wollen? Oder sind sie lediglich senastionsgeil und nehmen dabei das Leben mancher in Kauf?
      Eines ist ja klar: Der Unfall hätte wesentlich tragischer ablaufen können.

Dein Kommentar zählt

Die Links sind NoFollow-Frei (ausgenommen Keywords, Spam etc.!)

Dieser Artikel ...

... wurde von Redaktion am 04. Dezember 2010 verfasst. Willst du mehr lesen? Der vorherige Artikel war , und sollte es einen neueren Artikel geben findest du ihn hier: