Vienna Autoshow – ein virtueller Foto-Rundgang

Zur aktuellen Vienna Autoshow werden wieder zahlreiche Besucher erwartet. Einen kleinen Einblick in die Welt des Automobils sehen Sie hier.

Am Eingang starten Sie gleich mit den neuen Modellen der VW-Tochter Audi.

Audi Q7 etron quattro

Audi Q7 etron quattro

Der neue Audi Q7 e-tron quattro präsentiert sich jetzt mit einer Variante für die Steckdose. Der Innenraum ist geprägt von den durchgehenden Lüftungsschlitzen. Optik? Geschmackssache.

Audi Q7 Interieur

Vorbei an weiteren Modellen wie dem neuen Audi A4, dem Audi A3 und dem Audi A6 gelangen wir zum Audi A7 Exclusive.

Doch so sieht der brandneue Audi A4 mit seinem markanten Single-Frame Grill aus, und ist im Innenraum digitaler denn je.

Audi A4

Audi A4

Der Audi A7 präsentiert sich im Innenraum mit sehr guter Verarbeitung und feinen Materialien.

Audi A7 Exclusive

Audi A7 Exclusive

Für PS-Fans zeigt Audi den Audi S8 Plus, mit V8 TFSI Motor.

Audi S8 Plus

Audi S8 Plus

Audi S8 Plus V8 TFSI Motor

Ebenfalls in der Nähe des Eingangs zeigt sich Ford mit dem neuen Ford Mustang, hier in der Cabrio-Version.

Der neue Ford Mustang - Cabrio

Ebenfalls von Ford, dafür mit mehr Platz ist der Ford Vignale. Schöne Optik innen und außen.

Ford Vignale

Nun gelangen wir zu Citroen, dort wird der Citroen Cactus gezeigt. Ein interessantes, etwas anderes Auto. Gemütliche Sitze, niedriger Preis, auffälliges Äußeres.

Citroen Cactus Interieur

Citroen Cactus Interieur

Nun gelangen wir zu BMW. Dort werden wie erwartet einige hochpreisige, aber vorzügliche Modelle gezeigt. Ausgesprochen sportlich zeigt sich der BMW M6 Individual.

BMW M6 Individual

Gewohnt wuchtig zeigt sich der BMW X6. Im Innenraum merkt man davon wenig, die Sitze, die Amaturen, die Bedienelemente, alles ist sehr hochwertig. Da bleibt man am liebsten länger sitzen… doch auch andere Messebesucher möchten den Luxus erleben, also marschieren wir weiter.

BMW X6 Individual

BMW X6 Individual

Einige Klassen unter dem BMW X6 befindet sich der neue BMW 1er.

BMW 1er Facelift

BMW 1er Facelift

Ein Highlight bei BMW ist der neue BMW 7er. Innen und außen sehr gut gelungen, auch der Rücksitz ist hier sehr gemütlich. Doch BMWs fährt man am liebsten selbst.

BMW 7er mit Laser Licht

BMW 7er mit Laser Licht

Das zweite Highlight bei BMW ist der BMW i8. Außen sehr fesch, innen sehr schön gestaltet und verarbeitet. Lediglich das Ein- und Aussteigen ist durch die extreme Tiefe des Fahrzeuges sehr schwierig.

BMW i8

BMW i8

Nach einem kurzen Abstecher bei Tesla – hier wird das Model S gezeigt – marschieren wir weiter zu Mercedes. Der Tesla ist ein beeindruckendes Fahrzeug, doch der Innenraum ist für die Premium-Klasse noch gewöhnungsbedürftig.

Tesla Model S

Nun sind wir bei Mercedes-Benz angelangt. Sehr freundliche und zuvorkommende Mitarbeiter informieren über die neue S-Klasse. An keinem Stand wurden wir bisher so zuvorkommend behandelt. Auf den Rücksitzen sitzt es sich vorzüglich. Doch warum ist hinter den Rücksitzen billiges Plastik zu sehen? Damit hätte ich nicht gerechnet.

Mercedes S Klasse

Mercedes S Klasse Coupe

Mercedes S Klasse Coupe

Auch das neue S-Klasse Cabriolet kann entzücken. Doch darin ist maximal Platz für 2 Personen, die Rückbank ist höchstens für Zwerge geeignet, in den Kofferraum passt höchstens die Handtasche der Frau.

Mercedes S Klasse Cabrio

Am Weg zurück sehen wir uns den Mazda 6 genauer an. Von außen und innen ein schönes, gut verarbeitetes Fahrzeug.

Mazda 6

Mazda 6

Mazda 6 Innenraum

Mazda 6 Innenraum

Der Mazda Koeru wurde ebenfalls ausgestellt, und zeigt die Design-Zukunft der Marke. Gefällt uns!

Mazda Koeru

Mazda Koeru

Wir sind dann auch bei Peugeot gelandet, dort haben wir mit den Damen getratscht und uns den Peugeot 308 SW GT und Peugeot 508 genauer angesehen. Beide Fahrzeuge sind hübsch und gut verarbeitet – und zudem praktikabel für den Alltag.

Peugeot 308 SW GT Interieur

Peugeot 308 SW GT Interieur

 

Bei Toyota holten wir uns eine Erfrischung (danke!), Wasser und Saft waren sehr gut, und bestaunten den Toyota Hilux mit seinen sehr großen Reifen.

Toyota Hilux

Toyota Hilux

Toyota Hilux

Die diversen Range Rover Modelle wollten wir uns ebenfalls ansehen, doch leider waren sie verschlossen 🙁 .

Von außen kann ich mir das Fahrzeug an jedem Parkplatz ansehen. Also ging es weiter.

Range Rover

Der Range Rover war leider verschlossen

Im Rolls Royce Ghost sitzt es sich vorzüglich – alles in diesem Fahrzeug wirkt extrem edel, hochwertig und teuer. OK, das ist es auch.

Rolls Royce Ghost

Rolls Royce Ghost

Am Ende unserer Tour landeten wir wieder beim Eingang, dort wo VW einen sehr großen Teil der Halle als Ausstellungsfläche nutzte.

Wir begutachteten den neuen Skoda Superb, welcher sogar als Limousine ein echtes Raumwunder ist. Vorne, hinten und im Kofferraum ist extrem viel Platz. Wie machen die das?

Skoda Superb

Skoda Superb

Lustigerweise war gerade beim VW Passat der Motorraum geöffnet. Zu sehen war ein VW Diesel.

VW Passat 2016

VW Passat 2016

VW Passat LED Licht

VW Passat LED Licht

 

Licht aus, auf Wiedersehen!

Mehr lesen, mehr Wissen.

Dein Kommentar zählt

Die Links sind NoFollow-Frei (ausgenommen Keywords, Spam etc.!)

Dieser Artikel ...

... wurde von thefuture am 16. Januar 2016 verfasst. Willst du mehr lesen? Der vorherige Artikel war , und sollte es einen neueren Artikel geben findest du ihn hier: