Opera 11 Test und Download

Opera 11 Installation

Opera, der kostenlose Browser für Plattformen wie Windows, Linux und Mac OS X ist nun bei der 11. Version angelangt. Grund genug um den neuen Opera 11 zu testen. Wie funktioniert das neue Tab Stacking, und warum funktioniert die Opera NoAds-Erweiterung nicht vernünftig?

Hier weiterlesen: Opera 11 Test

Opera 11 Download

Zahlreiche Hoster bieten einen Download für Opera 11 an, doch ich empfehle den direkten Download von der Opera Homepage.

Hier gehts zum Opera 11 Download

Im Dezember 2010 erschien die neue Version 11 des Browsers, bei der das Stapeln von Tabs (das sog. „Tab Stacking“), die Hervorhebung der Domain in der Adressleiste zur Erhöhung der Sicherheit, die visuelle Hervorhebung von Mausgesten und eine grafische Überarbeitung des Mail-Paneels eingeführt bzw. verbessert wurde.

Opera verfügt jetzt auch über ein Erweiterungssystem – dieses ist unter anderem schon von Browsern wie dem Firefox und Google Chrome bekannt. Neu ist auch die Möglichkeit, Plug-Ins wie bspw. Adobe Flash beim Seitenaufruf zunächst blockieren zu lassen und sie erst manuell mit einem Klick zu aktivieren.

Weitere aktuelle Themen:

Dein Kommentar zählt

Die Links sind NoFollow-Frei (ausgenommen Keywords, Spam etc.!)

Dieser Artikel ...

... wurde von Redaktion am 20. Dezember 2010 verfasst. Willst du mehr lesen? Der vorherige Artikel war , und sollte es einen neueren Artikel geben findest du ihn hier: