4

iPhone 4 bricht alle Rekorde – eine Ansichtssache

Wie den Medien zu entnehmen ist (u. a. hier), bricht das neue iPhone 4 wohl alle Rekorde. Bis jetzt bin ich den neuen iPhones immer kritisch gegenübergestanden. Oft war die Hardware in meinen Augen schon relativ veraltet, und auch wenn das iPhone OS vielleicht toll zu verwenden sein mag, hab ich es nicht gern wenn man mich bei meinem eigenen Gerät einschränkt.

Was ist jetzt so viel besser?

Um ehrlich zu sein, weiß ich es jetzt auf Anhieb nicht. Das heißt ich könnte jetzt keine sachlichen Argumente bringen. Gut, schau ich einmal auf die Apple Seite

Schon beim Öffnen der Seite kann ich mir schon gut vorstellen, dass das neue iPhone ein voller Erfolg sein muss- was sich schon an der relativ langen Ladezeit bemerkbar macht.

Das ändert alles“ – Titelt es schon am Anfang. Ja was ändert es jetzt? Den Aktienkurs des Herstellers? (vermutlich nach oben? 😉 ).

Gut, schon kommt die erste Neuerung: Aufnehmen, bearbeiten und teilen – und das alles in HD. Kling ja nicht so schlecht. Ich glaube ich bin ein Mensch, der normalerweise zu sehr vielen Dingen auch einen Kritikpunkt zu wissen scheint, doch hier fällt mir partout nichts ein.

Weiter geht’s mit dem nächsten Feature: Die Videotelefonie. In der kurzen Beschreibung dazu steht, dass die Menschheit schon seit Jahrzehnten von der Videotelefonie träumt. Zuerst dachte ich daran, dass Apple mir einreden will, dass ich

  1. mir schon seit Beginn meines Lebens Videotelefonie wünsche und
  2. es jetzt endlich!!!! wahr wird!

Aber Moment! Was liegt denn da rechts von mir auf meinem Bett? Mein Handy! Und für was ist die Kamera auf der Vorderseite? Na zum Schminken!

Jedenfalls hatte ich bis heute noch nie die Gelegenheit die Videotelefonie auf meinem mittlerweile schon drei Jahre altem Handy zu testen.

Aber Apple wäre ja nicht Apple, wenn die Sache so einfach gewesen wäre: So wie ich das mitbekommen habe, verfolgt Apple hier einen ganz anderen Ansatz, der meiner Meinung nach eher in Richtig „Skype am iPhone – nur zum iPhone“ geht. Um ehrlich zu sein bin ich generell kein Freund der Videotelefonie ( vielleicht bin ich nicht Photogen genug? Wer weiß …). Eigentlich nutze ich die Funktion nur am Computer wenn ich mit meinen Großeltern über Skype rede – und sie immer so begeistert sind, dass man einander über hunderte Kilometer Entfernung sehen kann – und das im eigenen Wohnzimmer. Immer wieder toll mitzuerleben, wie sehr man sich über solche Dinge freuen kann 🙂

Um zurück zum iPhone zu kommen… Videotelefonie geht so weit ich das jetzt verstanden habe (bitte bessert mich aus wenn das nicht stimmt) nur über WLAN und nur zu einem anderen iPhone (4). Also wie Skype nur von iPhone zu iPhone – was mit der herkömmlichen Videotelefonie (und den oft sehr teuren Minutenpreisen) nicht mehr all zu viel zu tun hat.

Außerdem spendiert Apple seinen Handys jetzt endlich einmal Multitasking. Der Apfel spart bei der Beschreibung in meinen Augen auch hier nicht mit Eigenlob. Es ist zwar toll, dass sie Multitasking einführen, aber eine Weltneuheit ist es auch nicht mehr. Am besten man testet es einmal selbst in Ruhe.

Ich bin schon darauf gespannt, wann sich der/die/das erste in meinem Bekanntenkreis das neue iPhone kaufen wird. Dann weiß ich endlich, ob das neue Display wirklich so toll sein soll wie beschrieben. Angeblich sollen darauf laut Apples Homepage keine einzelnen Pixel mehr erkennbar sein.

Des weiteren hat Apple dem neuen iPhone 4 (endlich!?!) einen LED-Blitz und eine zeitgemäße 5 Megapixel Kamera spendiert.

Doch auf die gravierendste Änderung bin ich noch nicht eingegangen: Das „neue“ Design.

Hier gehen die Meinungen oft weit auseinander. Die Einen finden es besser denn je zuvor, die Anderen fragen sich wo Apple den Designer gefunden hat …

Mir haben die früheren iPhones nicht wirklich gefallen – beim Neuen gibt es endlich einen tollen Kontrast, und es ist nicht alles so rundlich.

Doch wo Licht ist, ist auch Schatten.

Auch wenn das iPhone jetzt bei der Hardwareausstattung weit oben mitspielt, so ist noch nicht alles eitel Wonne.

Auch wenn die Kritik an Apples Firmenpolitik beim App-Store schön langsam wieder nachlässt, so ändert sich nichts an der Tatsache, dass man auf sein Gerät nur Programme, also Apps installieren kann, die im vorhinein von Apple autorisiert wurden.

Auf meinem Gerät will immer noch ich bestimmen was rauf kommt und was nicht!

Deshalb werde ich mich, trotz des neuen und ansprechenden Geräts, nicht von meinem alten Nokia trennen, und in absehbarer Zukunft wohl auf Android umsteigen. Ja, auch Android hat schwächen, aber auch eine größere Auswahl :). Außerdem sind da immer noch die „tollen“ Exclusivverträge mit den Mobilfunkanbietern. Ich will nicht von A1 weg wechseln!!

Um zum Ende zu kommen

Mit diesem Beitrag hab auch ich einen kleinen Teil zur vermeintlichen Apple-PR Strategie beigetragen… 😀

Was findet ihr? iPhone, Android oder gar Symbian?? Lasst eurer Kreativität in den Kommentaren freien Lauf.

4 Kommentare

  1. localghost sagt:

    Ganz klar: iPhone
    Symbian ist veraltet und Android kommt vom Datenklauer Nr. 1…
    Auch wenn es OpenSource ist und man damit machen kann was man will, so muss man doch sagen, dass das iPhone das bessere Betriebssystem hat. Und mit den 150,000+ Apps im AppStore kann man eh (fast) alles nachinstallieren.
    Ups, jetzt wurde ich parteiisch, macht aber nix 😀
    Und du kannst sehrwohl bei A1 bleiben, nur musst du dir halt das iPhone „freikaufen“, gibts ab läppischen 1.000,00€+ bei der Konkurrenz…

  2. […] This post was mentioned on Twitter by creative-future.org, creative-future.org. creative-future.org said: iPhone 4 bricht alle Rekorde – Eine Ansichtssache. Was das neue Phone so kann und wo es noch immer schwächelt. http://bit.ly/cslnMV […]

Dein Kommentar zählt

Die Links sind NoFollow-Frei (ausgenommen Keywords, Spam etc.!)

Dieser Artikel ...

... wurde von Redaktion am 22. Juni 2010 verfasst. Willst du mehr lesen? Der vorherige Artikel war , und sollte es einen neueren Artikel geben findest du ihn hier: