10

iPhone 4 bei A1

Wie oe24.at berichtet, will A1-Telekom-Austria-Chef Hannes Ametsreiter das iPhone noch in diesem Jahr verkaufen.

Derzeit wird das iPhone in Österreich nur bei T-Mobile und Orange zum Verkauf angeboten. Da die Exklusivverträge allerdings bald enden sollen, will man das iPhone 4 noch vor Weihnachten ins Sortiment nehmen.

Es wird jedoch berichtet, dass das iPhone vorher noch technisch überarbeitet werden soll, bevor es an den Start geht. Deshalb wird angenommen, dass die Geräterückseite nicht mehr aus Glas, sondern, wie bei den Vorgängern, aus Metall bestehen soll. Damit soll der Empfang verbessert werden.

Diese Woche hatte ich die Gelegenheit, mir das iPhone 4 genauer anzusehen. Dabei fand ich es fast schon lustig, wenn der Empfangsbalken beim normalen Halten von 5 auf 1 Balken fällt. Jedoch gelang es mir nicht, den Empfang komplett zu verlieren.

Tarife

Sollte das iPhone tatsächliche zu A1 kommen, frage ich mich wie viel das Gerät kosten wird. Einerseits sollte A1 schauen, dass sie die verloreren Kunden von Orange und T-Mobile wieder zurückholen, andererseits haben sie das Glück, dass viele Kunden nicht von A1 wegwechseln wollen, und somit vielleicht auch höhere Preise möglich wären.

Derzeit alles noch Spekulation :D.

10 Kommentare

  1. localghost sagt:

    Ich waage zu bezweifeln, dass A1 das iPhone tatsächlich anbieten wird. Sie haben sich ja schoneinmal geweigert, Apple Anteile vom Umsatz abzugeben, und ich denke nicht, dass sich diese Position ändern wird. Und falls doch, dann werden sich die Tarife sicher „gewaschen“ haben. Also Preise die schon fast ans unmenschliche Grenzen 😀

    • tdh sagt:

      Also Preise die schon fast ans unmenschliche Grenzen 😀

      Also so wie jetzt? 😀
      Naja, ich glaub schon, dass A1 mittlerweile bereit wäre, Kompromisse einzugehen

      • localghost sagt:

        Haha, guter Scherz. A1 verlangt JETZT schon für Tarife viel mehr als Komkurrenten für vergleichbare Tarife verlangen. Und jetzt soll A1 da auch noch was hergeben!?
        😀 Die geben das sicher an den Kunden weiter…
        „iPhone Tarif: 79€ im Monat“ –> siehe Telekom Deutschland… 😀

        • tdh sagt:

          A1 verlangt nicht so viel mehr als die Konkurrenz, das ist ein überbleibendes Gerücht aus früheren Zeiten

          • ZohlaR. sagt:

            Doch, tun sie.

          • localghost sagt:

            Doch
            Nur weil du A1 Kunde bist und nicht wahrhaben willst dass du für die Leistungen zu viel bezahlst…
            A1 Tarife und die der Konkurrenz sind wie Mindestumsatz und Grundgebühr.
            Rechtlich gesehen gibts einen Unterschied: Wenn ich eine Grundgebühr habe, kann ich eine Gegenleistung erwarten. Beim Mindestumsatz hingegen wird nur festgelegt, dass man einen gewissen Betrag verbrauchen muss(der einem ohnehin verrechnet wird). WIE man das macht, ist allerdings nicht festgelegt, also ein Vertrag ohne Gegenleistung sozusagen.

          • tdh sagt:

            du mit deinen 50€ im Monat redest^^
            ich habe einen Mindestumsatz, und bekomme eine Leistung dafür. 1100 SMS und 1100 Minuten zu A1, mit einem Mindestumsatz von 15 €, das heißt wenn ich aber jetzt dich anrufe, zahl ich (wenn ichs nicht übertreib) trotzdem nur 15€, genau so wenn ich im Ausland bin, ich kann ruhig ein bisschen telefonieren, es wird bei den 15€ bleiben.
            Du hingegen zahlst, sobald du über das inkludierte hinauskommst, oder z. b. aus dem Ausland telefonierst, mehr als die Grundgebühr, mir passiert das mit dem Mindestumsatz nicht so schnell

          • localghost sagt:

            JOptionPane.showMessageDialog(this,“Error“, „IllegalArgumentException“,JOptionPane.ERROR_MESSAGE);
            DIE logik musst du mir jetzt erklären.
            Ich bekomme für meine Grundgebühr auch Leistungen: 1.000 Minuten in alle Netze, EU-Weit, 4.000 Minuten netzintern, 3GB Daten, 100SMS, 100MMS, Visual Voicemail usw.
            Auch du bekommst „Leistungen“. Pauschal kannst du aber nicht sagen, dass ich meine Freimengen schneller verbraucht habe als du.

          • tdh sagt:

            Die Sache wäre über Skye geklärt.

Dein Kommentar zählt

Die Links sind NoFollow-Frei (ausgenommen Keywords, Spam etc.!)

Dieser Artikel ...

... wurde von Redaktion am 20. August 2010 verfasst. Willst du mehr lesen? Der vorherige Artikel war , und sollte es einen neueren Artikel geben findest du ihn hier: