Google bekommt in China „neue Chance“

google.cn

Die chinesischen Behörden verlängerten Googles Geschäftslizenz, wie man im offizielle Firmenblog heute bekanntgab.

„As a company we aspire to make information available to users everywhere, including China. It’s why we have worked so hard to keep Google.cn alive, as well as to continue our research and development work in China.“

Quelle: http://googleblog.blogspot.com/2010/06/update-on-china.html

Wie kam es zu der Aufregung?

Der Hauptauslöser des Streits zwischen Google und China dürfte die Beendung der „freiwilligen“ Zensur auf google.cn gewesen sein. Mit der Zeit leitete Google www.google.cn auf die nicht zensierte Seite www.google.com.hk um. Dadurch drohten die Chinesischen Behörden, dass sie Google die Geschäftlizenz nicht mehr ausstellen würden.

Geld regiert die Welt

Ich vermute, dass China für Google ein zu großer Markt ist, um sich von dort zurückzuziehen, und daher wurde die Weiterleitung auf Google-Hongong wieder deaktiviert. Jetzt muss der Benutzer selbst durch einen Klick auf das Suchfeld aktiv werden, um auf die freie Seite umgeleitet zu werden. Dies scheint der chinesischen Regierung zu genügen.

Ein wichtiger Schritt

Ich halte es aber für sehr mutig und ehrenhaft, dass Google diesen Schritt überhaupt gewagt hat, und nicht so wie die Konkurenz still weiter zensiert.

Dein Kommentar zählt

Die Links sind NoFollow-Frei (ausgenommen Keywords, Spam etc.!)

Dieser Artikel ...

... wurde von Redaktion am 09. Juli 2010 verfasst. Willst du mehr lesen? Der vorherige Artikel war , und sollte es einen neueren Artikel geben findest du ihn hier: