6

Die Backlinkstrategie die nicht funktioniert

Schon vor einiger Zeit habe ich mich über verschiedenste Backlinkstrategien für Affiliate Seiten informiert. Auf der Suche nach nützlichen Ressourcen bin ich auf das folgende Youtube-Video gestoßen, welches mich – mehr oder weniger – inspiriert hat.

Die Gute Backlink-Strategie?


Warum Backlinks für die eigene Seite?

Vermutlich jeder der sich schon einmal mit der Suchmaschinenoptimierung befasst hat wird auf die berühmten Backlinks gestoßen sein. Grundsätzlich gilt, je mehr Backlinks desto besser.

Gerade Affiliate Seiten, welche von normalen Benutzern im Normalfall nicht verlinkt werden, haben ein Problem. Durch viele (passende) Backlinks kann man seine Position bei Google und Co. enorm verbessern, doch wie macht man das? Das Video hat eine – in meinen Augen – gute Idee präsentiert, wie man sich selbst welche machen kann.

Die Strategie, die bei mir nicht funktioniert hat

Die Strategie im Video ist gar nicht so einfach. Sie besteht aus mehreren Schichten, die sehr komplex werden können. Außerdem werden Spinning-Tools eingesetzt, welche aus einem Text mehrere Texte mit dem gleichen Content erstellen. Um allerdings nicht doppelten (und somit wertlosen Content in die Welt zu setzen, werden zahlreiche Wörter mit Synonymen ersetzt, damit die Suchmaschinen á la Google diese Trickserei nur schwer nachvollziehen können.

Außerdem wird vorgeschlagen, auf große Publishing Netzwerke zurückzugreifen. Das kostet Geld, und deutschsprachige Spinning-Tools sind mangelware. Daher ist die Methode aus dem Video nur schwer umzusetzen.

Ich habe mir daraufhin einfach ein paar neue Blogs bei WordPress.com, Blogger, Tumblr und wie sie alle heißen erstellt. Innerhalb von kürzester Zeit habe ich ein paar Artikel geschrieben, welche unter bestimmten Keywords auf meine Affiliate Seiten verlinken.

Leider trat der gewünschte Effekt nie ein. Ganz im Gegenteil. Es kann natürlich auch purer Zufall sein, doch etwa zwei Tage nach meiner „genialen“ Strategie ging der Traffic meiner beiden verlinkten Affiliate Seiten auf genau Null. Plötzlich kein Google Traffic mehr. Zufall, oder ist Google schlauer als man denkt?

Mehr lesen, mehr Wissen.

6 Kommentare

  1. Sich viele Backlinks verschaffen ist schwer, ich scheitere daran ständig, weil ich einfach zu faul bin mir die ganzen bösen Tricks ans Herz zu legen 😀

  2. Daniel sagt:

    Der Bau von einem simplen „Linkwheel“ ist nicht immer ganz einfach. Du brauchst so gut wie immer eine oder mehrere Schichten zwischen deiner Affiliate-Seite und den Linkseiten. Der größte Fehler ist immer das direkte Verlinken der Seiten, das kann zwar gut gehen aber in den meisten Fällen tritt der gewünschte Effekt nicht ein.

    LG Daniel

  3. Matthias sagt:

    auch ich habe dieses video gesehen und versucht bei meinem neusten projekt umzusetzen. bisher konnte ich noch keinerlei auswirkungen feststellen, jedoch ist das projekt erst eine woche alt. ich bin gespannt, ob da in der zukunft noch etwas kommt…

    lg matthias

    • Marc sagt:

      meine Erfahrung ist: Wer schnell oben ist, kann auch schnell wieder unten sein.

      Deshalb ist es vielleicht gar nicht so schlecht, dass es etwas länger dauert 😉

  4. Dieter sagt:

    Tja, leider ist mein Englisch nicht so gut, das ich mir die Lücken, die mir durch das Nichtverstehen überbrücken könnte.

Dein Kommentar zählt

Die Links sind NoFollow-Frei (ausgenommen Keywords, Spam etc.!)

Dieser Artikel ...

... wurde von Redaktion am 30. Januar 2011 verfasst. Willst du mehr lesen? Der vorherige Artikel war , und sollte es einen neueren Artikel geben findest du ihn hier: