6

Das Perfekte Social Network Gefällt mir +1!

aboutpixel.de / Am Bahnhof © Thorwald Hoffmann

Ein herzliches Grüß  Gott an die werten Leser. Nach längerer Auszeit möchte ich wieder einmal am Webmaster Friday teilnehmen. Das Thema der Woche lässt mir einfach keine Ruhe – denn es ist heiß (und damit ist nicht das Wetter gemeint)! Social Networks sind in aller Munde.

Unternehmer verdienen sich daran mehr als nur eine goldene Nase, und auch die Nutzer können sich ein Leben ohne den Social Networks kaum noch vorstellen.

Doch wie sollte das perfekte soziale Netzwerk aussehen?

Denn das perfekte soziale Netzwerk gibt es einfach noch nicht! Doch dank Google+ können wir vermutlich bald auf einige Neuerungen hoffen. Sowohl bei Google+, als auch beim größten Konkurrenten Facebook. Denn Google+ ist noch lange nicht fertig entwickelt (fehlende Fanseiten usw.), und auch bei Facebook wird sich einiges tun.

Konkurrenz belebt das Geschäft. Und das ist gut so.

Der größte Vorteil bei Google+ sind für mich die Circles (Kreise). Ich hasse es zu wissen, dass alle meine Facebook Freunde meine Einträge lesen können. Somit kann man schlecht einmal über die Familie jammern – denn die liest ja mit! Natürlich gibt es bei Facebook auch Listen – doch diese sind mehr als kompliziert einzurichten und wer hat schon Lust darauf?

Bei Google+ funktioniert das wie geschmiert. Besser hätte man es kaum umsetzen können.

Der größte Vorteil bei Facebook ist die große Anzahl der Nutzer. Es gibt kaum jemanden, der dort nicht vertreten ist, und gerade die Kontakte machen ein Social Network schließlich aus.

Twitter ist anders

Menschen / Wetter / aboutpixel.de der Regenmacher © Christoph Ruhland

Menschen / Wetter / aboutpixel.de der Regenmacher © Christoph Ruhland

Ganz und gar nicht in die Rubrik der bereits erwähnten Social Networks passt Twitter. Twitter ist einfach anders. Twitter ist anonym, und man kann es wunderbar verwenden um aktuelle Informationen zu sammeln bzw. zu verbreiten. Und zwischendurch schreibt man ein bisschen Scheisse. Und das ganze noch auf Wunsch anonym, versteckt hinter einem Nicknamen.

Damit ist Twitter komplett anders orientiert als Facebook, Google+, XING und wie sie alle heißen. Somit hat Twitter seinen eigenen Zweck, und ist in seinem Umfeld praktisch Konkurrenzlos.

Wie das perfekte Social Network aussehen sollte: Jetzt aber wirklich

Google+ ist toll, aber nicht perfekt. Ich kann nicht sagen warum, aber es ist einfach so. Vielleicht liegt es einfach noch daran, dass viele Freunde einfach noch nicht da sind. Man weiß es nicht.

Doch am liebsten wäre mir eine Mischung aus Facebook, Twitter und Google+.

Ich liebe die Spontanität und den Sarkasmus auf Twitter. Auch die „Anonymität“ ist ein deutliches Plus. Man kann einfach einmal Scheisse posten und niemand nimmt es einem übel. Dazu hätte ich gerne wahlweise (und zusätzlich) ein Facebook mit den vielen Mitgliedern die ich persönlich kenne, und wo ich auch etwas unter meinem echten Namen reinschreiben und teilen kann. Noch dazu sind die Fanseiten eine wirklich tolle Sache. Außerdem hätte ich gerne das aufgeräumte Interface von Google+ und die Circles. Auch die „leichtigkeit“ (=schnelligkeit) von Google+ gefällt mir sehr gut.

Liebe Entwickler,

es wäre wirklich toll wenn ein gelangweilter Web-Entwickler die Sache angehen würde. Denn die bestehenden Social Networks müssten ihre Grundstuktur verändern, und dazu sind die Unternehmen einfach nicht bereit.

Aber Hauptsache wir müssen uns nie mehr wieder mit HTML-Codes um das Aussehen unserer Seiten kümmern – das habe ich an MySpace abgrundtief gehasst ;). Auch XING habe ich nie wirklich ausprobiert. Ich bin zwar angemeldet – und werde regelmäßig mit quasi Spam-Emails genervt – aber ausprobiert habe ich es nicht. Und abgegangen ist es mir bisher auch nicht.

Derzeit ist Google+ mein Favorit. Bleibt zu hoffen, dass sich dort viele Personen einen Account anlegen. Ansonsten hätte das Social Network erst wieder keinen Sinn.

6 Kommentare

  1. localghost sagt:

    DU könntest doch dein Traum-Social-Network entwickeln. Damit würde sich sogar Geld verdienen lassen, ohne dass du *zensiert* an den Mann oder die Frau bringst 😀

  2. […] möchte und werden will und ab und zu suche ich auch Rat. Und gerade bei twitter schätze ich wie Marc von variousminds.org den Humor, die Spontanität, den Sarkasmus und die Schnelllebigkeit (ein Tweet von gestern ist […]

  3. Frank sagt:

    Guter Beitrag. Ich finde Google+ ist schon nahe dran ein richtig gutes soziales Netzwerk zu sein. Ein wirklich perfektes Netzwerk wird es nicht geben. Dieses müsste von grund auf neu entwickelt werden und die Fehler und Vorzüge der bestehenden Netzwerke in sich vereinen. Das dürfte zu aufwändig sein um es zu relisieren.
    Wenn dies doch passieren sollte, könnte ich mir vorstellen, dass es einen riesigen Ansturm darauf geben würde.

  4. Levi sagt:

    Ich denka auch das perfekte Netzwerk wird es nicht geben, aber Facebook zum Beispiel kann da doch noch einiges verändern. Beispielsweise vereinfachte Einstellungen bei der Sicherheit, wenn man sich nicht vorher damit befasst, steigt man kaum durch. Aber da gibt es warscheinlich bei allen Social Media Portalen die ein oder andere wünschenswerte Verbesserung 😉

Dein Kommentar zählt

Die Links sind NoFollow-Frei (ausgenommen Keywords, Spam etc.!)

Dieser Artikel ...

... wurde von Redaktion am 16. Juli 2011 verfasst. Willst du mehr lesen? Der vorherige Artikel war , und sollte es einen neueren Artikel geben findest du ihn hier:
Für diesen Artikel gibt es Copyright-Informationen: | Artikelbild: aboutpixel.de / Am Bahnhof © Thorwald Hoffmann  | Artikelbild: aboutpixel.de / Am Bahnhof © Thorwald Hoffmann  | Artikelbild: aboutpixel.de / Am Bahnhof © Thorwald Hoffmann