5

Das neue A1

a1

 

Jährlich grüßt die neue Marke der Telekom Austria.

Dem Gefühl nach dürfen wir bei der Telekom fast jährlich mit einer neuen CI rechnen – so auch 2011. Doch diesmal geht’s den Marken so richtig an den Kragen.

Aus 2 mach 1, aus der altbewährten Telekom Austria machen wir nun A1. Doch diesmal hat man offensichtlich das Bedürfnis, alles über den Haufen werfen zu wollen. Obwohl uns die Marke A1 schon seit Ewigkeiten verfolgt versucht man nun einen Neustart. Die gut etablierte Marke der Telekom bekommt nun einen neuen Anstrich und dient in Zukunft als Dachmarke für alle Angebote.

Die altbewährte „Telekom Austria“ wird es in der heutigen Form wohl nicht mehr geben.

Der einstige Nur-Mobilfunker stellt in Zukunft DSL-Anschlüsse, das Festnetz und natürlich weiterhin auch Mobilfunkservices zur Verfügung. Außerdem übernimmt man auch die restliche Produktpalette der Telekom Austria.

Das neue A1 Logo

Beim neuen A1 Logo greift man allerdings ganz und gar nicht auf Altbewährtes zurück. Offensichtlich wird man in Zukunft gleich mit mehreren Variationen des neuen Logos rechnen dürfen.

–> die neuen A1 Logos

Diese haben allerdings nichts mehr mit dem einst edlen Auftritt der Marke gemeinsam. Stattdessen setzt man nun auf ein frisches und (sehr) modernes Design.

Telekom – Meister der Ironie

Währendem  Kritiker behaupten sie könnten das Logo selbst mit WordArts nachbasteln, werden sich manche auch an das Telekom Austria Logo erinnern. Denn schon damals ging das hartnäckige Gerücht um, dass dieses mit Excel erstellt wurde ;).

Meister in der Vernichtung von Markenwert?

Jedenfalls kann es die Telekom nicht lassen neue Marken etablieren zu wollen. Nach der höchst erfolgreichen Einführung von Jet2Web, welches als Vorzeigemodell für künftige Marken dienen sollte, darf man gespannt sein was daraus wird.

Das neue Design hat jedenfalls nichts mehr mit der einst edlen Marke A1 zu tun. Für vermeintliche Exklusivität ist man unter bestimmten emotionalen Umständen bereit mehr für die Dienstleistung zu bezahlen, aber bei einer neuen Marke?

Was haltet ihr vom neuen Markenauftritt? Dringend nötig oder hätte man alles beim Alten belassen sollen?

5 Kommentare

  1. Roman sagt:

    Ich finde es gut, daß es nur mehr eine Marke gibt. Aus Regulatorsicht war es ziemlich schwierig, Kunden alles aus einer Hand anzubieten. Dies wird sich in Zukunft wohl ändern. Den Regulator vergisst ja sowieso jeder, der über die „Telekom“ bzw. „A1“ schimpft. Netzausbau darf die Telekom machen, damit die privaten Netzbetreiber dann billig ihre Dienstleistungen anbieten dürfen.

    • Marc sagt:

      wenn man es geschickt macht wird die einheitliche Marke bestimmt Vorteile bringen.

      Das Schimpfen über die Telekom hat aber eher was mit den persönlichen Erlebnissen zu tun 😉

  2. Selmar sagt:

    Ich finde diesen Artikel nicht objektiv und daher eher schlecht.

    Überschriften wie „Meister in der Vernichtung von Markenwert?“ finde ich unprofessionell.
    Telekom und A1 zählen nachweislich zu den stärksten Marken am österreichischen Markt.

    Jet2Web ist 10 Jahre tot, ein immer genutzer aber schwacher Vergleich.

    Ich denke es wird mehr als das Logo kommen, der Wettbewerbsvorteil liegt als Gesamtanbieter klar auf der Hand. Weiters wird es auf die Werbung, Webauftritt & Shopdesign ankommen wie letztlich alles „rüberkommt“.

    Lustig fand ich den Excel Telekom Logo vergleich und hier bin ich froh das alte Logo nicht mehr sehen zu müssen.

    • localghost sagt:

      Dass ein Unternehmen, das zu einem nicht unwesentlichen Teil vom Staat finanziert und dann privatisiert wurde heute den Markt beherrscht und dadurch eine „starke Marke“ ist, ist nicht unüblich. Ich bin der Meinung, dass sie deutlich weniger Kunden hätten, wenn sie von Anfang an privat gewesen wären.

      • Marc sagt:

        wären sie von Anfang an privat gewesen, hätte das vermutlich nur wenig geändert. Schließlich gab es am Anfang ja praktisch keine Konkurrenz.

Dein Kommentar zählt

Die Links sind NoFollow-Frei (ausgenommen Keywords, Spam etc.!)

Dieser Artikel ...

... wurde von Redaktion am 29. Mai 2011 verfasst. Willst du mehr lesen? Der vorherige Artikel war , und sollte es einen neueren Artikel geben findest du ihn hier: