2

10 Gründe warum ich dir bei Twitter nicht Zurück-Folge

sollichfolgen

Täglich flattern Twitter-Mails herein, welche mich über neue Follower benachrichtigen. Doch warum folge ich nur selten zurück?

1: Du verkaufst SEO Bücher

Nicht das ihr glaubt, dass ich etwas gegen SEO-Bücher hätte, doch im Bezug auf Twitter muss man schon vorsichtig sein. So gibt es Accounts, die einem das Blaue vom Himmel versprechen. Vorraussetzung dafür ist natürlich das eigene E-Book.

Danke, ich bin mit meinem Google-Ranking recht zufrieden!

2: Du bist Social Media Experte

und verstehst es, nur bei den Gedanken nach mehr Twitter-Followern mehr davon zu bekommen. Natürlich hast auch du ein E-Book, welches die Weisheit mit Löffeln gefressen hat.

3: Dein Profilbild ist zu „mainstream“ für mich

Solltest du dein Profilbild noch nie geändert haben, stehen die Chancen auf ein Follow-Back bei ungefähr genau 0. Es sei denn, du beeindruckst mich durch einen coolen Anmachspruch per PN und bist meine heimliche Verehrerin. Das Standard-Twitter-Profilbild vermittelt jedenfalls, dass du dich nicht sonderlich für Twitter interessierst.

Warum sollte ich mich dann für dich interessieren?

4: Dein Name beginnt mit RT

Der Markt für Retweet-Bots ist begrenzt. Ich hoffe, du bist mir nicht böse.

5: Dein Profilbild sieht dem meiner Oma ähnlich

Ich habe nichts gegen das Profilbild meiner Oma. Doch wenn du noch dazu Dinge wie „gesund Leben“ und die 1337 Tipps zum altwerden bewirbst hast du leider schlechte Chancen.

Weil so halt.

6: Du hast 0 Tweets und 9000 Follower

Jeder Kommentar dazu ist überflüssig. Ausgenommen du kannst mir sagen wie das funktioniert – dann bitte ich um eine Nachricht. Ein Followback gibt’s da gratis dazu.

So sollte es nicht sein

So sollte es nicht sein

7: Du heißt Justin Bieber

Es gibt Dinge auf der Erde, die müssen einfach nicht sein! Spart Zeit und Nerven wenn du es gleich gar nicht versuchst.

8: Keine E-Books!

Man kann es gar nicht oft genug erwähnen: Wenn jeder zweite Tweet das Wort „E-Book“ enthält, zeigt das nicht unbedingt wie „qualitativ hochwertig“ du als Follower bist.

Leute, die über Alltagsprobleme twittern habe ich viel lieber! Auch wenn es keinen interessiert, dass ihr gerade im Stau steht, besser als ein E-Book ist es auf jeden Fall!

Passend dazu kam soeben ein Mail mit dem folgenden Follower: 1 Tweet, 12.487 Follower. Net schlecht Herr Specht!

9: Ich verstehe dich nicht!

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte:

Ein weiterer "Leider Nein" Kandidat

Ein weiterer „Leider Nein“ Kandidat

10: Warum ich dir gleich wieder entfolge

Begrüßungs-DM sind zwar nett, aber nicht wenn sie gleich einen Amazon-Link, einen Link zu einer anderen unscheinbaren Homepage oder auf „123-get-your-virus-free-now-here.com“ Seiten enthalten. Vergesst nicht, der Entfolgen-Knopf ist nicht weit :mrgreen:

Was sind Deine Gründe, warum du nicht zurückfolgst? Comment Bitte!

2 Kommentare

  1. […] hier den Beitrag weiterlesen: 10 Gründe warum ich dir bei Twitter nicht Zurück-Folge « Das Web … […]

  2. Du schreibst mir quasi aus der Seele, so geht es mir mit diesen E-Book Menschen auch!
    Dein Artikel passt fast wie die Faust auf’s Auge auf mein alten Artikel http://www.revengeday.de/2010/08/twitter-sinnvoll-oder-sinnlos/ 😀

Dein Kommentar zählt

Die Links sind NoFollow-Frei (ausgenommen Keywords, Spam etc.!)

Dieser Artikel ...

... wurde von Redaktion am 02. Dezember 2010 verfasst. Willst du mehr lesen? Der vorherige Artikel war , und sollte es einen neueren Artikel geben findest du ihn hier: